Latzfonser Kreuz an der Südflanke der 2581 Meter hohen Kassianspitze martin weiss Donnerstag, 18. Juni 2015 No Comment

Zu Recht gilt das Latzfonser Kreuz an der Südflanke der 2581 Meter hohen Kassianspitze als  einer der schönsten Aussichtspunkte Südtirols 
Auf dem uralten Pilgerweg von Latzfons in der Nähe von Klausen im Eisacktal steigen alljährlich die Pilger hinauf zum Latzfonser Kreuz. Lohnender ist jedoch, meinen wir, der Weg von Reinswald im Sarntal. Vor allem, wenn man - mal eben - auf dem Weg noch vier oder fünf Gipfel mitnehmen will.

Wer ins Sarntal will, muss durch Bozen. Von dort verläuft das Tal, dessen Berge sich geologisch und auch farblich deutlich von den roten Porphyrfelsen Bozens unterscheiden, fast genau in nördlicher Richtung. Das Sarntal hat sich viel von seiner Ursprünglichkeit bewahrt und eng sie war schon immer die Klamm, durch die man entlang der Talfer ins Sarntal gelangt. Trotz massiver Investitionen in Straße und Tunnel bleibt der Eindruck eines Durchschlupfes in eine etwas andere Welt.

In Reinswald nehmen wir Umlaufbahn auf den Pichl berg. Mit bester Aussicht schweben wir über Alpenrosen, bunte Bergwiesen und die berühmten Sarner Latschen, eine niedrige Kiefernart, aus denen ätherische Öle gewonnen werden. Von hier führen verschiedene Wege zum Latzfonser Kreuz, wir entscheiden uns für den Getrum Höhenweg, der in einem weiten Bogen über verschiedene Bergkämme und Gipfel, darunter auch die Kassianspitze, schließlich zum Latzfonser Kreuz führt.
Zum Glück ist unser Rucksack gut mit Proviant gefüllt, denn die nächste Möglichkeit für eine zünftige Hüttenjause kommt erst vier Gipfel später, am Schutzhaus Latzfonser Kreuz. Hinauf geht es nun in Richtung Sattele, bereits der erste Gipfel auf unserer Tour, einschließlich Ausblick, schönem Gipfelkreuz und immerhin 2460 Meter hoch. Über das Plattenjoch wandern wir weiter in Richtung Plankenhorn. Schon von weitem sehen wir, dass uns eine Ziegenherde - leider doch keine Gämsen, wie zunächst erhofft - den Gipfel streitig macht. Vorsichtig nähern wir uns, um die Tiere nicht zu erschrecken. Ohne Hast und mit sanftem Glockengebimmel entfernen sich die Ziegen und überlassen uns den Gipfel. Nun geht es, relativ ausgesetzt, weiter in Richtung Getrumspitze. Für Bergwanderer die, wie ich, nicht hundertprozentig schwindelfrei sind, beginnt hier die Herausforderung. Wobei ein Fixseil mich generell nur bedingt tröstet, ist es doch stets ein sicheres Indiz dafür, dass auch Andere diese Passage als potentiell gefährlich einschätzen.

Indem ich die Aussicht für den Moment ignoriere und mich auf ein paar kleine Kletterstellen konzentriere, schaffe ich die Überschreitung der Getrumspitze. Im Vergleich ist. der weitere Weg auf die Kassianspitze unschwierig, die Aussicht aber einfach großartig. Nun ist der Abstieg auf dem Normalweg zum Latzfonser Kreuz nicht mehr lang. Wer noch einen Gipfel „mitnehmen" möchte, wählt die Überschreitung des Ritzlar, eines vorgelagerten Nebengipfels, der mit 2526 Meter fast ebenso hoch ist, wie die Kassianspitze. Aber Achtung: ausgesetzt und steil Südtirol wandern

Das Wallfahrtkirchlein am Latzfonser Kreuz ist die höchstgelegene Pilgerstätte in Südtirol und eine der höchsten in den Alpen. Der „schwarze Herrgott", ein gotisches Holzkreuz, wird jedes Jahr im Juni in einer feierlichen Prozession von der Dorfkirche in Latzfons herauf getragen und bleibt den Sommer über dort. Auch wir würden gern noch lange hier bleiben, auf den bunten Sommerwiesen in der Sonne liegen, zuschauen wie sich die Grashalme im Wind wiegen, Bienen vorbei summen und kuschelige Wölkchen am Himmel vorüberziehen. Immerhin gewährt der Rückweg über die Getrumalm Weg noch traumhafte Dolomitenblicke, so dass der Abschied von diesem magischen Ort nicht ganz so schwer fällt.
www.sarntalcom/de/reisethemen/wandern.html

Über vier Gipfel auf dem Getrum Höhenweg
Länge 13,7 km — Dauer etwa 5 Stunden — Höhenmeter m 876 m auf 877 m ab

Wegverlauf: Bergstation Kabinenbahn — Gipfelkreuz Sattele
Plattenjoch — Plankenhorn Getrum-Spitze — Getrum-Joch
Kassianspitze — Latzfonser Kreuz — Getrumalm — Pichlberg
Abfahrt mit Kabinenbahn zum Parkplatz (siehe Fahrplan) oder zu Fuß auf Weg 9, 8, 7 Markierung: Weg Nr. 9B, 8A, 8, 9, 7, 11
Am besten nimmt man in Reinswald die Umlaufbahn auf den Pichlberg. Der Getrum Höhenweg ist für trittsichere und einigermaßen konditionsstarke Wanderer kein Problem, die Hö-henunterschiede sind moderat und immerhin kann man sich in vier Gipfelbücher eintragen. Im etwas ausgesetzten Bereich der Getrumspitze gibt es eine Seilsicherung. Nicht ohne ist der fünfte mögliche Gipfel, der Ritzlar, zwischen Kassianspitze und Latzfonser Kreuz. Wer den Abstieg ganz hinab nach Heinswald vermeiden will, sollte beim Rückweg die Betriebzeiten der Umlaufbahn beachten.

Landschaft *****
BERGWANDERUNG
Schwierigkeit *****
Kondition ***
schwieriger Bergweg (Seilsicherung im Bereich Getrumspitze)
EINKEHR/ÜBERNACHTUNG Pichlberg, Latzfonserkreuz, Getrumalm, Bärnstub

SARNER KIRCHTAG Das größte Volksfest Südtirols unter freiem Himmel. Es ist alljährlich der Nationalfeiertag der Sarner Bauern am ersten Septemberwochenende, wenn drei Tage lang Kirchtagsstimmung mit Bauernmarkt angesagt ist
MESSNER MOUNTAIN MUSEUM FIRMIAN/ SCHLOSS SIGMUNDSKRON
Für Bergfreunde ein Muss: Ein Besuch in Reinhold Messners größtem Bergmuseum, Schloss Siegmundskron bei Bozen. Hier thematisiert der wohl bekannteste Bergsteiger der Welt die Auseinander-setzung Mensch — Berg. Kunst und Installationen regen zum Reflektieren an, der Parcours in der großräumigen Anlage ist aber durchaus auch eine sportliche Herausfor-derung. www.messnermountain-museum.it
BAD SCHÖRGAU Schöner Wohnen, gepflegt baden oder fein speisen, alles ist in diesem elegantem Traditionsgasthof möglich. Feine Küche, elegant-alpines Ambiente und Wellness-Kuren mit traditionellem Touch. fliesenleger tirol oberland




by Jillur Rahman

Jillur Rahman is a Web designers. He enjoys to make blogger templates. He always try to make modern and 3D looking Templates. You can by his templates from Themeforest.

Follow him @ Twitter | Facebook | Google Plus

Tags:

No Comment